Mit Spannung haben wir die EZB-Sitzung erwartet. Was entschieden wurde und ob dies die Währungen belastet, lesen Sie in meinem Marktkommentar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat beschlossen, den Leitzins bei Null Prozent zu belassen. Somit bleibt sie ihrer Linie der Geldpolitik treu. Sie setzt für den Markt ein positives Zeichen. Auch ist davon auszugehen, dass die Anleihekäufe mit einem monatlichen Volumen von 80 Milliarden Euro wird die EZB bis zum März 2017 fortsetzen. Auf diese Weise möchte die EZB sowohl Konjunktur als auch Inflation positiv beeinflussen. Der Euro bleibt dennoch schwach, während der US-Dollar nach kurzen Stärke- und Schwächephasen gegenwärtig auf einem stabilen Seitwärtskurs liegt. Meine ausführliche Analyse zum EUR / USD finden Sie hier.